DG Project Service - Logo

Magazin

Heimtextil 2018

Auch in diesem Jahr nehmen wir von DG-Project Service GmbH an der Heimtextil in Frankfurt teil. Also nehmen Sie sich vom 09.01.18 bis 12.01.18 noch nichts vor, denn dieses Jahr werden viele neue Trends im Bereich Interior Design vorgestellt. Wir, das DGPS-Team, haben ein ganz neues Konzept erarbeitet, das wir Ihnen gerne präsentieren möchten. Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein, uns auf der Heimtextil 2018 vom 10.01.18 bis 11.01.18 in Frankfurt besuchen zu kommen.

Sie finden uns in Halle 3.1 auf dem Stand D18 von Muraspec. Gerne können Sie aber vorher auch einen Termin mit uns vereinbaren.

Als exklusiver DACH Distributor verschiedener namenhafter Unternehmen im Bereich Objektwandbeläge, Objektwandbeläge mit Digitaldruck sowie Polster- und Dekostoffe zeigen wir Ihnen dieses Jahr, wie wir die Qualitätsprodukte unserer Geschäftspartner mit unserer Expertise vereinen und dabei noch Bezug auf die diesjährigen Trends auf der Heimtextil nehmen. Dafür haben wir eine ganz neue Art der Kreativität geschaffen und ein handmade Buch gestaltet, in dem wir dies zum Ausdruck bringen werden. Seien Sie gespannt, die Anzahl unserer Bücher ist limitiert!

Zudem nehmen wir, wie in den Jahren zuvor an den AHGZ-Trendtouren teil und freuen uns Ihnen innerhalb dieser vorstellen zu können, wer wir sind und was wir mit Ihnen zusammen alles erreichen wollen.

Lifestyle  Trends

Nun wollen wir Ihnen noch die diesjährigen Trends näher bringen, die in diesem Jahr auf der Heimtex federführend sind.

Flexible Space.

Verstädterung! Immer mehr Wohnfläche wird geschaffen. Dadurch fallen Wohnungen kleiner aus, weswegen Design und Einrichtung an die Größe angepasst werden müssen. Flexible und funktionale Arbeitsräume mit veränderbaren und anpassungsfähigen Möbeln.

Healthy Space.

Wohlbefinden! Ein Leben abseits vom Grünen hat Einfluss auf unser Wohlbefinden. 9 von 10 Menschen leben in Luftverschmutzung. In 9 von 10 Toden spielt Luftverschmutzung eine Rolle. Deswegen sind wir ständig auf der Suche nach Designs die Gesundheit, Freude und Mitgefühl sowie unsere Produktivität steigern. Healthy Space im Aufschwung. Architekten, Regierung und Kreativer setzen auf das kreativ-gesunde Design.

Re-Made Space.

Nachhaltigkeit! Im Zuge der Urbanisierung steigt die Menge an Müll in den Städten. Pro Tag pro Kopf werden ca. 0,64 KG Müll produziert. Bis 2025 wächst die Stadtbevölkerung auf ca. 1,4 Milliarden und die Müllproduktion pro Kopf pro Tag voraussichtlich auf 1,42 KG. DESHALB: Städter müssen Unterschied zwischen Müll und Ressource vergessen und Müll zum Anfang von etwas Neuem machen.

Maker Space.

Fertigungstechnologie! Durch digitale Fertigungstechnologie ist es möglich überall selber Gegenstände zu erschaffen. Hierbei steht die Stadt als Selbstversorger im Vordergrund. Mit der Verbindung von gleichgesinnten Personen bringt das Internet Menschen zusammen, um an der Kultur der Herstellung teilzunehmen.

Design & Colour Trends

 

 

 

 

 

 

Relax/Recharge

Kraft der Farbe! Rot treibt an, blau beruhigt. Menschen sollen dazu gebracht werden, durch gewisse Farbeinflüsse vollkommen in Farbwände, Fußböden oder Möbelstücke einzutauchen.

Perfect Imperfection

Vollkommen unvollkommen! Wiederbelebung von alten Handwerkstechniken bei der hauptsächlich die Farbe Indigo verwendet wird.

Soft Minimal

Raumknappheit! Kleinere Wohnflächen auf der die Gesellschaft versucht ihre Identität auszudrücken. Stoff ist subtil, multufunktional und anpassungsfähig. Es kommen einfache Designs mit eleganten Lösungen zum Einsatz.

Adapt + Assemble

Beweglich! Anpassungsfähiges Design verlangt Möbel die sich bewegen. Einfache Füge- und Konstruktionsmethoden für einfach Montage. Keine komplexen Details. Bestandteile sind geometrische, lineare und austauschbare Formen. Textile Techniken werden verwendet. Nähen und Binden stehen im Mittelpunkt.

Urban Oasis

Natur! Verbindung zum Grünen trotz des urbanen und digitalen Lebensstils. Kurze Aufenthalte im Grünen können zur Steigerung des Wohlbefindens führen. Designer reagieren vermehrt auf dieses Naturdefizit. Innenräume werden in grüne Oasen verwandelt. Strukturen und Elemente werden durch die Natur nachgeahmt. Dunkles Waldgrün und Salbei wird z.B. mit staubigen Rosen gemischt um Wärme zu erzeugen.

Wir würden uns freuen Sie persönlich auf der Heimtex kennenzulernen und Ihnen zu zeigen, wie wir auch Ihr Projekt im Objektbereich zu einem Schmuckstück machen können.

Ihr DGPS-Team

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken


Kommentare

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Kontakt